Skip navigation

Elektromobilität auf der Grünen Woche

Berlin, 17. Januar 2020 – TROPOS MOTORS EUROPE, ein Tochterunternehmen der MOSOLF Gruppe, setzt einen Meilenstein für emissionsfreien Warentransport und bringt elektrisch angetriebene Lieferwagen auf den europäischen Markt. Der Produktionsstart ist für März 2020 geplant. Die kompakten, vollelektrischen Nutzfahrzeuge sind insbesondere auf die Bedürfnisse der Werks- und Citylogistik ausgerichtet und eignen sich für den Einsatz in Städten und Kommunen, Industrie, Handwerk und Tourismus sowie in landwirtschaftlichen Betrieben. Auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin stellt das Unternehmen seine beiden Modelle Tropos ABLE ST und Tropos ABLE XR vor. Ganz neu im Gepäck: Eine multivariable Pritsche „Made in Germany“.

Null Gramm Emissionen

Gregory Hancke, Geschäftsführer von TROPOS MOTORS EUROPE: „Emissionsfreie, leise und kostengünstige Transportlösungen sind gefragt wie nie. Unsere elektrischen Nutzfahrzeuge sind Teil eines digitalen Ökosystems und, wenn der Strom aus Erneuerbarer Energie stammt, ganz besonders umweltfreundlich. Unternehmen können damit nicht nur Tier und Umwelt schonen, sondern auch die Akzeptanz bei Bürgern, Mitarbeitern oder Kunden steigern. Das Laden ist problemlos an jeder haushaltsüblichen Steckdose möglich – ein Vorteil, denn eine Steckdose ist fast überall schnell zu finden und bedarf keiner Ladeinfrastruktur.“

Der 10 kW Elektromotor erlaubt dem Tropos ABLE Modell eine nahezu geräuschlose und vollständig emissionsfreie Fahrt. Der Tropos ABLE ST, ausgestattet mit einer AGM-Batterie, erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 40 km/h und hat eine Reichweite von 80 Kilometern. Der Tropos ABLE XR, ausgestattet mit einer Lithium-Ionen-Batterie, die in zwei Varianten erhältlich ist, kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 85 km/h und ermöglicht zwischen 105 und 260 Kilometer Reichweite. Der durchschnittliche Stromverbrauch liegt bei 133 kWh/km.

Größter seiner Klasse

Beide Modelle haben jeweils eine Breite von 1,40 Meter und eine Länge von 3,70 Metern mit einer der größten Ladeflächen in der Fahrzeugklasse L7E. Die Fahrzeuge haben eine Nutzlast von 565 Kilogramm. Die Ladeaufbauten lassen sich durch ein sogenanntes Easy Swap®-System in kürzester Zeit von einer Pritschen- auf eine Kofferversion umbauen. Die Fahrzeuge lassen sich auf kleinstem Raum rangieren und haben einen Wendekreis von nur 3,96 Metern.

Produktionsstätte in Kern-Autoregion

Die künftige Produktionsstätte des Tropos ABLE befindet sich in Herne im Ruhrgebiet, einer Kernregion der deutschen Automobilindustrie mit hoher Zuliefererdichte und diversen Kompetenzzentren im Bereich alternative Antriebstechnologien. Vertriebsstandorte von TROPOS MOTORS EUROPE werden zur Zeit zum Beispiel in Berlin-Brandenburg, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Bayern aufgebaut.

TROPOS MOTORS auf der Grünen Woche

Interessenten können sich in Halle 27 / Stand 306 über die Vorzüge und Einsatzmöglichkeiten der umweltbewussten Nutzfahrzeugtechnologie informieren. Auch Probefahrten mit den innovativen und nachhaltigen Modellen sind vor Ort möglich.

 

Über TROPOS MOTORS EUROPE

TROPOS MOTORS EUROPE, ein Tochterunternehmen der MOSOLF Gruppe, ist Spezialist für kompakte, elektrische Nutzfahrzeuge für die Werks- und Citylogistik. Gemeinsam mit seinem Partner in den USA, Tropos Motors™, Inc., hat sich das Unternehmen auf rein elektrische, kompakte Nutzfahrzeuge der Kategorie L7E-CU (Electric Compact Utility Vehicles) spezialisiert. Die elektrischen Transporter sind für verschiedenste Anwendungszwecke konzipiert.

Die TROPOS eNutzfahrzeuge sind langlebige und vielseitige Fahrzeuge, entwickelt für die urbane Logistik. Sie verfügen über eine hohe Nutzlast, haben die größte Ladefläche in dieser Klasse und können dank des kurzen Radstands und ihres kleinen Wendekreises auch auf engstem Raum eingesetzt werden. Die Elektronutzfahrzeuge können drinnen, draußen und im unbefestigten Gelände betrieben werden und sind mit verschiedenen wechselbaren Aufbauten erhältlich.